Mittwoch, 6. Juli 2022
Anzeigespot_img
More
    Stephanie Gasteiger
    Stephanie Gasteiger
    Leitung der NewFinance-Redaktion mit beruflichem Hintergrund in der PR und Wurzeln am Chiemseeufer. Ist ganz nach Friedrich Nietzsche davon überzeugt, dass die Glücklichen neugierig sind. Und ebenso umgekehrt.

    Aktuelle Beiträge

    Maklerimpuls on Tour: Gemeinsam das Thema Zukunft gestalten

    Ein einmaliges Roadshowformat geht nach einer erfolgreichen Woche zu Ende: Makler Impuls, powered by Zurich. Wir werfen einen Blick zurück und fassen die spannenden Themen on Demand zusammen. 

    Jan Roß: „Gezielt in den KMU-Markt einstechen.“

    Die Mission der Roadshow: Gemeinsam das Thema Zukunft gestalten. Mit diesen Worten holte Jan Roß, Bereichsvorstand Maklervertrieb der Zurich Gruppe Deutschland, die Besucher der Auftaktveranstaltung zur Auftaktveranstaltung ab. Wo? In der nordrhein-westfälischen Heimatstadt der Zurich Deutschland, Köln. Weiter ging es in den darauffolgenden sechs Tagen mit dem Reisebus. Die Tourstops auf den über 2263 Kilometern: Köln, Hamburg, Berlin, Frankfurt, München und schließlich Stuttgart. 

    Workshops nach den Vorträgen boten den Teilnehmenden zudem die exklusive Chance, sich direkt mit den Experten auszutauschen, Rückfragen zu stellen und Anwendungstipps für die Praxis zu erhalten. 

    Es ging der Zurich dabei nicht darum, neue Produkte an die Frau oder den Mann zu bringen, sondern in erster Linie um Feedback. Warum? „Um als Versicherer besser zu werden“, so Jan Roß. Wofür ist der Bereich KMU ein Garant? Und welchen Nutzen hat der Makler von Kampagnen und Systemen, die sich auf ein Produkt konzentrieren? Diese und weitere Fragen klärten die elf Vorträge der Expertinnen und Experten. 

    Jan Roß
    Jan Roß

    Notieren, googeln, Sichtbarkeit 

    Den Anfang machte Jürgen Zäch, Geschäftsführer Digidor. Sein Vortragsthema: Werde eine Marke. 

    Leichter gesagt als getan? Von wegen! Es ist, was Ihr draus macht. Onlinemarketing verschafft Vermittlern eine Orientierung, die weit darüber hinaus geht, das Image des „Türklinkenputzers“ abzulegen. Stattdessen unterstütz Digidor dabei, Sichtbarkeit für das eigene Unternehmen zu schaffen und sich mit diesem zu positionieren. Da den Königsweg über Weiterempfehlung, so Jürgen Zäch, nur selten jemand bestreitet, ist eine gute sowie aktuelle Onlinepräsenz essentiell. „Vor allem KMU-Kunden erwarten das“, bekräftigte der Experte. 

    Sein Fazit zum Event: „Mit allen Dienstleistern und Maklern gab es einen guten Austausch und viele Mehrwerte für alle. Unser Highlight von #digidor war und ist das digitale Gewerbemagazin ‚Entscheider News‘, das ab sofort von jedem #versicherungsmakler kostenfrei genutzt werden kann. Anmeldungen gerne unter: https://lnkd.in/ebPGSr2c. Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen.“

    Jürgen Zäch, Digidor
    Jürgen Zäch, Digidor

    Die Nachteile des Mittelstands ausgleichen 

    Ebenfalls zum Thema Neukundengewinnung referierte Michael Rentmeister, Gründer KMU Werk.

    Seine Botschaft an alle Teilnehmenden: „Der Unternehmer will verstehen, dass Sie etwas von seinem Geschäft verstehen.“ Die Kernfrage, um die Antwort für sich und letztendlich den Kunden zu finden, muss dem Experten zufolge lauten: Was ist einem Unternehmer für sein Geschäft wichtig? 

    Zudem geht es darum, den Versicherungsbedarf zu erkennen. Neben Brandschäden und Lieferkettenproblemen ist hier vor allem Cybersicherheit ein Schlagwort. Wie vielfältig sich eine Unternehmensführung mit entsprechend guten Antworten und der draus resultierenden Grundlage auswirkt, erörtert der Experte in seinem Vortrag. 

    Auf Kundengewinnung folgt Kundenanalyse

    So auch in den drei folgenden Vorträgen. Zunächst präsentierte Dr. Klaus Möller, Gesellschafter und Geschäftsführer bei defino, die objektive sowie neutrale Finanz- und Risikoanalyse nach DIN 77235. „Zweifel an der Kompetenz von Beratern und Vermittlern? Das ist längst nicht mehr so, aber: Die Menschen zweifeln an der Unvoreingenommenheit der Berater.“ Wie also davon überzeugen, dass unsere Branche in der Beratung durchaus die Interessen der Kunden vor die eigenen stellt? Die Auflösung gibt’s on Demand zum Nachschauen. 

    Dr. Klaus Möller, Defino
    Dr. Klaus Möller, Defino

    Es folgte ein Vortrag durch Dr. Wolfgang Kuckertz, Vorstand going public. Ebenfalls auf Grundlage der Finanz- und Risikoanalyse nach DIN 77235, lieferte er den Teilnehmenden seinen Input zum Thema Geschäftskundenberatung 2.0. Er stellte unter anderem die wesentlichen Unterschiede zur Privatnorm heraus. 

    Die Frau im Mittelfeld der Vortragenden war Monika Ritzer, Director Sales Xempus. Ihr Vortragstitel: „Warum mit XEMPUS die betriebliche Altersversorgung für alle einfach wird. „Wir sind stolz darauf, mittlerweile 66.000 Arbeitgeber auf der Plattform zu haben“, bekräftigte Monika Ritzer zu Beginn ihres Vortrags. Anschließen erfuhren die Teilnehmenden, wie hier einfach und effizient bAV beraten wird. 

    Beratung auf Augenhöhe 

    Benötigt mein Kunde wirklich eine Cyberversicherung? Diese Frage stellte Björn Blender, Leiter Maklervertrieb Cyberdirekt, in seinem Vortragstitel. An welchen Punkten hakt es hier in der Beratung und wie können Vermittler das nutzen? In seinem Vortrag gab der Experte Antworten zum essentiellen Thema. 

    Ebenfalls praktische Tipps zur Beratung im Gewerbegeschäft bot Sven Schönfeld, Chief Sales Officer Thinksurance, in seinem Vortrag: Beratung im Gewerbegeschäft. Um herauszustellen, wie die Plattform des Unternehmens Vermittlern in der Beratung helfen kann, um das volle Potential des Gewerbemarktes ausschöpfen zu können, ging er in seinem Vortrag im Detail auf das System von Thinksurance ein. 

    Sven Schönfeld, Thinksurance & Jan Roß, Zurich
    Sven Schönfeld, Thinksurance & Jan Roß, Zurich

    Bestandspflege und – ausbau 

    Den Staffelstab übergab Jan Roß anschließend an Peter Süßengut, Gründer Mission Service. Bestandseinnahmen verdoppeln, Verwaltungsaufwand reduzieren, so der Vortragstitel des Experten, klingt einleuchtend. Wie die Umsetzung funktioniert, dazu lieferte sein Vortrag während der KMU Roadshow Antworten. Ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil des Vortrags: „Im Alltag, bei dem, was Sie tagtäglich mit Herzblut tun, einfach wieder mehr Wertschätzung zu erhalten.“

    Es folgte: Søren Obling, Gründer des Wiener FinTech-Startups FINABRO, mit seinem Vortrag „FINABRO – Ihr Partner beim Erreichen, Beraten und Überzeugen von Arbeitnehmern“. Wie kann ich vielleicht auch die Arbeitnehmer meiner Kunden erreichen? Oder über Cross-Selling nachzudenken. Waren nur zwei der Kernpunkte des Vortrags. Was der ehemalige Bundeskanzler von Dänemark damit zu tun hat? Die Auflösung gibt’s on Demand im Vortrag. 

    Vimeo

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
    Mehr erfahren

    Video laden

    Maklerimpuls on Tour – KMU Roadshow from NewFinance Mediengesellschaft on Vimeo.

    Ladies last – but not least! 

    Den jeweiligen Roadshow-Stop beschlossen zwei Damen. Ihr finales Überthema: Schaden- und Bestandsbearbeitung. Zunächst Martina Esser, Skendata. Die Expertin wechselte von der Immobilien- in die Versicherungsbranche. Ein Umbruch, der sie auf weiße Flecken aufmerksam machte. Wie Skendata es gar nicht erst zu entsprechenden Defizite kommen lässt, erfuhren Teilnehmende um Vortrag der Expertin. 

    Abschließend referierte Lilli Mangolf, Leiterin Vertrieb und Sachbearbeiterin Vers.office. Wie funktioniert Büromanagement 2.0? Und das mit maximaler Effizienz im Backoffice? Die einleitende Aussage lautet häufig: „Ich möchte das tun, wo mein Steckenpferd liegt: im Vertrieb.“ Damit Vermittler dem auch ungestört nachgehen können, unterstützt Vers.office in der Abwicklung. Wie das funktioniert, verriet Lilli Mangolf auf der Roadshow.

    Die jeweiligen Vorträge zum Nachschauen finden Interessierte nach Anmeldung unter diesem Link.

    Titelbild: © NewFinance Mediengesellschaft mbH

    Auch spannend

    Menschen wollen Geschichten.
    Wir erzählen sie.

    Auch spannend

    Anzeigespot_img

    Newsletter abonnieren

    Bist Du ein FinFluencer?

    Die Zukunft der Branche liegt in den Menschen, die sie gestalten. Im FinFluencer Network sprechen wir darüber. Klingt spannend für Dich? Dann herzlich willkommen!

    #wirzusammen

    Euren Lieblings-Podcast aus der Branche findet ihr hier. Jetzt keine Folge mehr verpassen!

    Branchentalk

    Alle zwei Wochen besprechen wir im ZFF-Branchentalk die neuesten Entwicklungen und die Zukunft unserer Branche mit hochkarätigen Gästen.

    SpeedDate

    In 60 Sekunden fühlt Franziska Zepf Akteurinnen und Akteuren aus der Branche auf den Zahn und bringt dabei Spannendes, Erstaunliches und Persönliches zu Tage.

    Open

    Close