Mittwoch, 8. Dezember 2021
Anzeigespot_img
More

    Aktuelle Beiträge

    Früh versichert sich: Das kann die BU young

    Die Bayerische hat eine Berufsunfähigkeitsversicherung in petto, die sich speziell an die junge Zielgruppe richtet. Damit soll speziell jenen unter die Arme gegriffen werden, die keinen Anspruch aus der gesetzlichen Rentenversicherung haben. 

    Gemeint sind damit etwa Schüler, Studenten, Auszubildende und Berufsanfänger. Besonders letztere Gruppe ist schlecht abgesichert, die in den ersten Berufsjahren nur in Ausnahmefällen Anspruch auf gesetzliche Versorgung haben. Dazu zählt beispielsweise ein Arbeitsunfall – selbst in diesem Fall wäre die Leistung sehr gering. Schüler und Studenten gehören ebenfalls zu einer vulnerablen Zielgruppe, da es für sie keine staatliche Vorsorge gibt. Um in Ernstfall nicht auf Unterstützung der Familie angewiesen zu sein, bietet die Bayerische für genau diese Zielgruppen die BU young an. 

    Niedriges Alter, niedrige Beiträge

    Die BU young eignet sich für junge Menschen, indem der Anfangsbeitrag niedrig gehalten wird. Die Erhöhungstermine sind dabei fest vorgegeben. Ab dem sechsten Jahr steigt der Beitrag auf 70 Prozent vom Zielbeitrag an und ab dem 11. Jahr – so die Rechnung des Versicherers – zahlt der Kunde den vollen Beitrag, sobald dieser auch mehr verdient. Mit einem frühen Einstieg sichern sich Kunden günstiger ab als mit einer regulären BU, da bei einem Neuabschluss der Versicherer die Beiträger höher berechnet.

    Um die Notwendigkeit einer Absicherung in jungen Jahren zu verdeutlichen, kooperiert die Bayerische mit einem prominenten Beispiel: Samuel Koch verunglückte im Alter von 23 Jahren bei einem Unfall in der Sendung „Wetten, dass..?“ und ist seitdem vom Hals abwärts querschnittsgelähmt. Als Markenbotschafter der Bayerischen will er darauf aufmerksam machen, dass ein solcher Unfall jeden leichter treffen kann als gedacht.

    Die BU Young im Überblick

    Die BU young der Bayerischen bietet folgende Leistungen:

    • Preiswerte Beiträge für junge Menschen ab 15 Jahren – auch für Schüler
    • Sobald Kunden später mehr verdienen, ist eine Erhöhung der Rente ohne erneute Gesundheitsprüfung möglich.
    • Schon ab 50 Prozent Berufsunfähigkeit erhalten Kunden ohne Wartezeit die volle Rente.
    • Je nach Tarif greift die Leistung auch bei vorübergehender Arbeitsunfähigkeit (über sechs Monate).
    • Dienstunfähigkeitsklausel für Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst. Eine umfassende DU-Klausel gibt es je nach Tarif.

    Dabei gibt es unterschiedliche Tarife: 

    “Smart”

    Dieser Tarif bietet besonders günstige Konditionen für Schüler, Azubis, Studenten und Berufsanfänger. Das Eintrittsalter ist schon ab 15 Jahren möglich. Es beinhaltet einen vollen Berufsunfähigkeitsschutz von Anfang an. Die vereinbarte Rente kann ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöht werden, wenn Kunden später mehr verdienen. Nicht eingeschlossen sind die Leistungen „Verzicht auf abstrakte Verweisung, Leistung rückwirkend ab Beginn der BU,  umfassende DU-Klausel für Beamte, volle Leistung auch bei Krankschreibung beziehungsweise Arbeitsunfähigkeit von mindestens sechs Monaten sowie drei Monatsrenten Soforthilfe und einmalige Wiedereingliederungshilfe”.

    „Komfort“

    In diesem Tarif entfallen nur noch die Leistungen “volle Leistung auch bei Krankschreibung beziehungsweise Arbeitsunfähigkeit von mindestens sechs Monaten, drei Monatsrenten Soforthilfe und eine einmalige Wiedereingliederungshilfe”.

    „Komfort plus“

    Dieser Tarif beinhaltet fast das gesamte Leistungsspektrum der Bayerischen und verzichtet nur auf „drei Monatsrenten Soforthilfe und eine einmalige Wiedereingliederungshilfe“. 

    „Prestige“

    In diesem Tarif erhalten Kunden die volle Leistung ohne Abstriche.

    Titelbild: © Fxquadro/stock.adobe.com

    Auch spannend

    Menschen wollen Geschichten.
    Wir erzählen sie.

    Auch spannend

    Anzeigespot_img

    Newsletter abonnieren

    Bist Du ein FinFluencer?

    Die Zukunft der Branche liegt in den Menschen, die sie gestalten. Im FinFluencer Network sprechen wir darüber. Klingt spannend für Dich? Dann herzlich willkommen!

    #wirzusammen

    Euren Lieblings-Podcast aus der Branche findet ihr hier. Jetzt keine Folge mehr verpassen!

    Branchentalk

    Alle zwei Wochen besprechen wir im ZFF-Branchentalk die neuesten Entwicklungen und die Zukunft unserer Branche mit hochkarätigen Gästen.

    SpeedDate

    In 60 Sekunden fühlt Franziska Zepf Akteurinnen und Akteuren aus der Branche auf den Zahn und bringt dabei Spannendes, Erstaunliches und Persönliches zu Tage.