Mittwoch, 6. Juli 2022
Anzeigespot_img
More

    Aktuelle Beiträge

    DIA Amsterdam: Interview mit BetterTradeOff CEO Robert Lonsdorfer

    Gönne Deinem Leben ein Upgrade. So oder so ähnlich könnte der Slogan von BetterTradeOff (BTO) heißen. Denn das Unternehmen, 2015 in Singapur gegründet, hat ein ganz bestimmtes Ziel vor Augen: Aus einem einfachen Finanzplan soll ein optimaler Lebensplan entstehen. Wie?

    Mithilfe neuester Banking-Grade-Technologien, benutzerorientiertem Design und einer einzigartigen SaaS-Lösung. Herausgekommen ist der Lebensplaner „Aardviser“. Die Software hilft Menschen dabei, optimale Entscheidungen zu treffen und somit ihre Träume zu finanzieren. Aardviser, als flexible, modulare White-Label-Lösung, erfasst die finanzielle Situation neuer Interessenten oder bestehender Kunden und errechnet relevante und zugeschnittene Lebenslösungen. Mit dieser Idee ist BTO zunächst einmal finanziell erfolgreich, was die Summe von 1,48 Millionen US-Dollar an Investorengeldern 2017 belegt, und außerdem ist BetterTradeOff einer der vielzähligen InsureTech-Partner der diesjährigen DIA in Amsterdam.

    Abb. 1: Robert Lonsdorfer

    Better trade with

    Die treibende Kraft hinter BetterTradeOff: Robert Lonsdorfer. Der Gründer und CEO war zuvor Managing Director von UBS, der CIO Gruppe für den größten Immobilienentwickler im nahen Osten. In den vergangenen 25 Jahren war er als Unternehmer und CTO branchenübergreifend in verschiedenen Ländern tätig.

    Er nahm sich vor der DIA noch Zeit für ein kleines Interview.

    Interview

    Redaktion: Herr Lonsdorfer, worum geht es in Ihrem Unternehmen, was ist die Idee dahinter?

    Robert Lonsdorfer: Nun, “Finanzplanung” war für uns zu banal, also haben wir es auf “Lebensplanung“ (Life Planning) umgestellt. Wir legen Wert auf die Träume unserer Kunden und als Berater wollen wir ihnen helfen, diese auch zu verwirklichen. Unser ganzheitlicher Rahmen und “Aardviser”-Tool hilft dabei, die finanzielle Situation des Kunden zu ermitteln und zu verfolgen. Wir tun dies, indem wir die zukünftigen finanziellen Lebensereignisziele und -prioritäten des Kunden (die wir ihre “Träume” nennen) detailliert aufführen. Und dann Beraterprodukte und -strategien anwenden, um sie diese Träume während ihres Lebens auch erreichen zu lassen.

    Redaktion: Wie wurde diese Idee entwickelt?

    Robert Lonsdorfer: Da ich von Natur aus Planer bin, war ich daran interessiert, einen Finanzberater zu engagieren, der meine finanzielle Situation und Lage im Jahr 2014 berechnet. Die Interaktion mit ihm hat mir das Gefühl gegeben, dass in der Branche etwas fehlt, was der Berater nicht bewerkstelligen kann. Zum Beispiel, wie meine “Träume” und Wünsche in einen umsetzbaren Finanzplan integriert werden können. Der Finanzberater konnte nur mein Risikoprofil berechnen und Produkte entsprechend empfehlen. Diese aber waren für meine Wünsche und Träume nicht relevant.

    Das war nicht das, was ich wollte. Ich wollte wissen, wie ich meine Ressourcen (und möglicherweise auch seine Empfehlungen) bestmöglich nutzen kann, um meine Lebensträume mit den genau auf meine Situation zugeschnittenen Versicherungs- und Anlageprodukten zu erreichen. Ich wollte einen Weg finden, etwas aufzubauen, das Menschen dabei hilft, einen solchen Plan aufzustellen und die finanziellen Auswirkungen dieses Plans von zu Hause aus verstehen zu können. So wurde BetterTradeOff geboren.

    Abb. 2: Screenshot Aardvisor

    Unser Ziel ist es, die Art und Weise zu ändern, wie Menschen über die Planung ihrer Finanzen nachdenken. Wir wollen die Beratung erweitern, um kundenorientierte und maßgeschneiderte In-Context-Lösungen anzubieten. So wäre jeder Mensch dazu in der Lage, seine Wünsche, Träume und Ziele zu erreichen. Ohne finanzielle Stolpersteine.

    Redaktion: Wie wird Ihre Idee den Versicherungsmarkt verändern?

    Robert Lonsdorfer: BetterTradeOff schlägt das “Vertrauenskontinuum” (eine Informationstransaktion zwischen Kunde und Berater) als Rahmen vor, um den Kunden zu helfen, ihr Misstrauen und ihre Angst zu überwinden. Denn nur so ist es ihnen möglich, ihre wahren Bedürfnisse zu entdecken. Und gleichzeitig verstehen zu können, welche Finanzprodukte für zukünftige Vorhaben passen.

    Redaktion: Und das geschieht wie?

    Abb. 3: Dashboard Aardvisor

    Robert Lonsdorfer: Wir erfassen mit dem „Aardviser“-Tool schnell die wichtigsten finanziellen Parameter des Kunden. Wir ordnen sie nach intelligenten statistischen Modellen und fügen maschinelles Lernen hinzu, um eine realistische Diskussion zu beginnen. Nur so können wir die Träume und Prioritäten des Kunden verstehen, um die nötige Relevanz in der einzigartigen Lebenssituation aufzuzeigen.

    Redaktion: Was ist das nächste große Ziel?

    Robert Lonsdorfer: Unser Ziel ist es, BetterTradeOff und die „Aardviser“-Lösung international in mindestens acht verschiedene Länder zu bringen. Wir sind fleißig dabei und sind bereits in zwei weiteren Ländern, neben Singapur, aktiv.

    Abb. 4: BetterTradeOff-Team

    Redaktion: Robert Lonsdorfer, wir bedanken uns für das Interview.

    Titelbild: ©Digital Insurance Agenda
    Bilder & Screenshots: ©BetterTradeOff

    Auch spannend

    Menschen wollen Geschichten.
    Wir erzählen sie.

    Auch spannend

    Anzeigespot_img

    Newsletter abonnieren

    Bist Du ein FinFluencer?

    Die Zukunft der Branche liegt in den Menschen, die sie gestalten. Im FinFluencer Network sprechen wir darüber. Klingt spannend für Dich? Dann herzlich willkommen!

    #wirzusammen

    Euren Lieblings-Podcast aus der Branche findet ihr hier. Jetzt keine Folge mehr verpassen!

    Branchentalk

    Alle zwei Wochen besprechen wir im ZFF-Branchentalk die neuesten Entwicklungen und die Zukunft unserer Branche mit hochkarätigen Gästen.

    SpeedDate

    In 60 Sekunden fühlt Franziska Zepf Akteurinnen und Akteuren aus der Branche auf den Zahn und bringt dabei Spannendes, Erstaunliches und Persönliches zu Tage.

    Open

    Close