Sonntag, 27. November 2022
Anzeigespot_img
More
    Marina Hindelang
    Marina Hindelang
    Die gebürtige Allgäuerin ist mittlerweile nicht mehr nur in der Medien- und Kommunikationsbranche zu Hause, sondern fühlt sich auch in München wohl. In ihrer Freizeit findet man sie in der Natur in den Bergen oder beim Salsa auf dem Tanzparkett. Bei NewFinance dreht sich bei ihr dagegen alles um redaktionelle Inhalte im Onlinebereich.

    Aktuelle Beiträge

    Bastian Kunkel: „Bin ich wirklich Versicherungs-Influencer?“

    Bastian Kunkel startete als Versicherungsmakler. Mittlerweile lässt sich diese Aufgabe um einige Punkte erweitern. Der wohnhafte Münchner ist mit seinem Unternehmen „Versicherungen mit Kopf“ nämlich auch auf YouTube und TikTok mit mehreren 100.000 Followern höchst erfolgreich. Zuletzt ging er auch als Buchautor durch die Decke und erreichte sogar die Spiegel-Bestseller-Liste. Bastian Kunkel berichtet über seinen Werdegang und die am häufigsten gestellte Frage.

    „Das bin ich!“

    „Jetzt gibt es nur noch zwei Möglichkeiten: entweder erster Platz oder überhaupt kein Platz auf dem Treppchen beim Jungmakleraward 2017. Als dann Martin Gräfer das innovative Online-Geschäftsmodell des künftigen Jungmakler-Award-Gewinners beschreibt, war mir klar: Das bin ich! Er beschreibt hier gerade mich und mein Geschäftsmodell! Ich hab gewonnen!“

    Damals noch unstrukturiert – heute erfolgreich!

    „Heute, gute vier Jahre später, hat sich einiges getan. Mein damals noch eher junges, sehr unstrukturiertes Geschäftsmodell – nämlich über Social Media Kunden organisch gewinnen und dann deutschlandweit online zu beraten – hat sich zu einem nachhaltigen und sehr erfolgreichen Geschäftsmodell weiterentwickelt.
    Hier können mein Team und ich mittlerweile planbar neue Kunden in ganz Deutschland exakt in unserer Zielgruppe gewinnen und beraten.

    Mittlerweile berät ein Team von knapp zehn Versicherungs-Experten unsere Kunden. Online, ortsunabhängig und deutschlandweit. Für die Berater eine sehr angenehme Situation. Die Fahrt zum Kunden entfällt beispielsweise und andersherum ist dies genau die Art von persönlicher Beratung, die sehr viele, vor allem junge Menschen, haben möchten. Oder in anderen Worten:

    Das ist genau das Level an persönlicher Nähe, die sich vor allem die Generation Y und nochmal mehr die Generation Z bei einer Versicherungsvermittlung wünscht.

    Bastian Kunkel

    Digital, aber persönlich. Genau das ist unser Beratungsansatz bei Versicherungen mit Kopf.“

    Die am häufigsten gestellte Frage:

    „Eine der häufigsten Fragen war und ist bis heute die folgende: Wie gewinne ich Kunden über Social Media, beziehungsweise baue Reichweite und eine Followerschaft über Social Media auf?

    Die einfache Antwort: Gib dem potenziellen Follower einen Grund, dir zu folgen.

    Bastian Kunkel

    Was bietest du an Mehrwert? Wo löst du mit deinem Content ein Problem oder machst das Leben für deine Zielgruppe einfacher?

    Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linkedin.com zu laden.

    Inhalt laden

    Dass dann genau dies in der Umsetzung gar nicht so einfach ist, dürften die meisten mittlerweile gemerkt haben. Hier gehört eben auch eine ordentliche Portion Leidenschaft mit dazu. Man muss leidensfähig sein und auch sehr lange Durststrecken in Kauf nehmen, bis man erste Erfolge sieht.
    Es heißt ja nicht umsonst, dass man nicht fürs Anfangen, sondern fürs Durchhalten belohnt wird.“

    So war es auch bei mir damals. Erst nach circa acht Monaten konnte ich die ersten Erfolge mit meinen YouTube-Videos verzeichnen und auch die ersten Kunden gewinnen.

    Bin ich wirklich ein Influencer?

    „In 2020 habe ich dann das erste Mal so richtig gemerkt, wie ich von der Außenwelt mit dem wahrgenommen werde, was ich tue – sowohl innerhalb der Branche, als auch beim Endkunden: nämlich als Versicherungs-Influencer.

    Das erste Mal hat mich jemand in einem Podcast-Interview als der erste Versicherungs-Influencer vorgestellt. Da war ich mir nicht wirklich sicher, ob das jetzt was Gutes ist oder nicht. 

    Wenn mich heute jemand fragt, ob ich mich selbst als Versicherungs-Influencer sehe, dann fällt mir die Antwort immer noch etwas schwer. Denn ich möchte nicht in die typische Influencer-Schublade gesteckt werden.“

    „95 Prozent aller Kooperationsanfragen lehne ich ab!“

    Ich halte keine Make-Up-Creme oder Fitnessgetränke in die Kamera. Ich kläre über Versicherungen auf. Sodass Menschen mit Hilfe meiner Videos einfacher und auch bessere Versicherungsentscheidungen treffen können. Ja, ich habe mittlerweile aufgrund meiner Reichweite auch die ein odere andere Werbepartnerschaft, wie z.B. mit DELL oder kürzlich auch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

    Aber hier schaue ich wirklich ganz genau, mit wem ich zusammenarbeite, welchen Mehrwert meine Community davon hat und ob es um Produkte/Dienstleistungen geht, die ich auch selbst nutze. Ca. 95 Prozent aller Kooperationsanfragen lehne ich deshalb auch ab. 

    Influencer sein ist eben auch nicht mein Haupt-Geschäftsmodell. Ich bin auf derartige Werbepartnerschaften nicht angewiesen. Meine Firma ist Versicherungsmakler und wir vermitteln Versicherungen. Das ist unser Geschäftsmodell. 

    „Ist der überhaupt noch Versicherungsmakler?”

    – War damals eine der Stimmen innerhalb der Jury des Jungmakler-Awards.

    Andere Stimmen – und in Anbetracht des Endergebnisses vermutlich die meisten – waren anderer Meinung: 

    „Sind es nicht genaue diese neuen, modernen und unkonventionellen Geschäftsmodelle, die wir suchen und fördern wollen?”

    Andere Wege gehen und Neues ausprobieren – mit allen Konsequenzen – ist einfach irgendwie mein Ding. Und ich kann allen Kollegen und Kolleginnen nur empfehlen, sich einfach auch mal was zu trauen, egal was das eigene Umfeld dazu sagt.

    So wie es auch mein Podcast-Buddy (Versicherungsgeflüster-Podcast) und guter Freund Patrick Hamacher in mehreren unserer Folgen bereits oft gesagt hat:

    „Einfach mal machen, es könnte ja gut werden.”

    Patrick Hamacher

    Titelbild: © NewFinance Mediengesellschaft

    Auch spannend

    Menschen wollen Geschichten.
    Wir erzählen sie.

    Auch spannend

    Anzeigespot_img

    Newsletter abonnieren

    Bist Du ein FinFluencer?

    Die Zukunft der Branche liegt in den Menschen, die sie gestalten. Im FinFluencer Network sprechen wir darüber. Klingt spannend für Dich? Dann herzlich willkommen!

    #wirzusammen

    Euren Lieblings-Podcast aus der Branche findet ihr hier. Jetzt keine Folge mehr verpassen!

    Branchentalk

    Alle zwei Wochen besprechen wir im ZFF-Branchentalk die neuesten Entwicklungen und die Zukunft unserer Branche mit hochkarätigen Gästen.

    SpeedDate

    In 60 Sekunden fühlt Franziska Zepf Akteurinnen und Akteuren aus der Branche auf den Zahn und bringt dabei Spannendes, Erstaunliches und Persönliches zu Tage.

    Open

    Close