Donnerstag, 7. Juli 2022
Anzeigespot_img
More
    Dr. Rainer Demski
    Dr. Rainer Demski
    ... mit Stolz Analog Native, mit Herzblut Digital Nomad und seit über 20 Jahren in der Medienwirtschaft tätig. Ich bin Mitgründer der NewFinance Mediengesellschaft mbH und leite gemeinsam mit Karin Fitzka das Unternehmen und die Redaktion unserer Medienprojekte.

    Aktuelle Beiträge

    08. 05. 2020: André, Mälzer, Gollum

    Grüezi, Ihr Lieben :-). In unserer heutigen Ausgabe hört Ihr ein Interview mit André Schröter aus dem Partnervertrieb der Gothaer. Mit ihm haben wir über den Business-Alltag bei der Gothaer und ihren Vertriebspartnern gesprochen – und über die spannende Ambivalenz zwischen Distanz und Nähe in diesen Tagen:

    Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

    Inhalt laden

    Aus der Branche für die Branche

    Save the date: #wirzusammen Branchentalk mit dem Verein ZUKUNFT FÜR FINANZBERATUNG e.V.

    Der erste #wirzusammen Branchentalk startet am kommenden Mittwoch, 13. Mai, um 19 Uhr auf DKM365.de. Als Talkgäste mit dabei: Markus Brochenberger, Vorstand der COMPEXX Finanz AG, und Patrick Hamacher. Die beiden werden dort spannende Einblicke in ihre eigenen Erfolgsrezepte in den aktuellen Krisenzeiten geben. Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Infos findet Ihr in diesem Beitrag:

    Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von dkm365.de zu laden.

    Inhalt laden

    Für Unternehmer: So könnt Ihr Euren Homeoffice-Betrieb von der Steuer absetzen

    Kann man den Homeoffice-Betrieb von der Steuer absetzen? Und welche Kosten kann man wie ansetzen? Diese spannenden Fragen stellen sich gerade vielen Unternehmern auch in unserer Branche, und die Cash hat dazu gestern einen informativen Beitrag an den Start gebracht:

    https://www.cash-online.de/recht-steuern/2020/homeoffice-von-der-steuer-absetzen-so-gehts/505311#

    Corona-Infektion: Schadenregelungen bei Folgeschäden

    Über 160.000 Menschen haben sich in Deutschland bisher nach offiziellen Zahlen mit Covid-19 infiziert, die Dunkelziffer wird deutlich höher vermutet. Ein Thema für diese Menschen sind gegebenenfalls bleibende Schäden nach der Erkrankung und wer für diese Schäden aufkommt bzw. wie sie versichert sind. Hier kommen unter anderem die BU und die Unfallversicherung in Betracht. Einen guten Überblick hat das Versicherungsmagazin gestern veröffentlicht:

    https://www.versicherungsmagazin.de/rubriken/branche/coronavirus-wie-bleibende-schaeden-versichert-sind-2620319.html

    Über den Tellerrand geblickt

    Grenzwertig: Mögliche Haftungsfälle nach Infektionen

    Schadenersatz für Corona-Infizierte: Eine Anwaltskanzlei aus Würzburg hat eine Diskussion um mögliche Haftungsansprüche bei Infektionen mit Covid-19 losgetreten. Die Anwälte halten Schadenssummen von bis zu 7.500 Euro pro Fall für durchsetzbar, die sich zum Beispiel aus Lohnausfall oder anderen Einschränkungen ergeben können. Das aber nur, wenn die Infektionskette nachvollziehbar ist und man zudem eine Verletzung der gültigen Hygienevorschriften nachweisen kann:

    https://www.focus.de/finanzen/news/meinungen-gehen-auseinander-schadenersatz-fuer-corona-infizerte-anwalt-glaubt-an-bis-zu-7-500-euro_id_11955153.html

    Emotionale Statements: Tim Mälzer bei Markus Lanz

    In der Versicherungs- und Finanzwirtschaft, insbesondere der digitalen Wirtschaft, leben wir dieser Tage im Vergleich zu vielen anderen Branchen durchaus auf einer Insel der Glückseeligen. Ein Vertreter eines anderen Wirtschaftszweigs, der besonders hart von der Krise getroffen wurde, nämlich der Gastronomie, hatte vor wenigen Tagen einen sehr emotionalen und authentischen Auftritt in der Talkrunde bei Markus Lanz. Absolut sehenswert. Die Rede ist von Tim Mälzer:

    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

    Marathon-Lesung: Andy Serkis liest den ganzen Hobbit – für einen guten Zweck

    Und zu guter Letzt noch eine Ankündigung für alle Mittelerde-Fans unter Euch: Der britische Schauspieler und Regisseur Andy Serkis, unter anderem bekannt durch seine Rolle als Gollum in der Trilogie “Der Herr der Ringe”, will an diesem Freitag ab 12 Uhr den kompletten “Hobbit” von J.R.R. Tolkien in einem Stück vorlesen. Es wird geschätzt, dass die gesamte Lesung zehn bis zwölf Stunden dauern wird. Das Ganze ist eine Charity-Aktion zugunsten der Britischen Gesundheitssystems NHS und der Organisation Best Beginnings, und auf GoFundMe gibt es dazu die Möglichkeit, online zu spenden. Aber lassen wir Andy einmal selbst zu Wort kommen, denn er hat sich in einem YouTube-Video an seine Fans gewandt:

    https://www.diepresse.com/5810425/andy-serkis-liest-den-ganzen-hobbit-vor

    https://www.gofundme.com/f/thehobbitathoncovid19appeal 

    Habt ein entspanntes und gesundes Wochenende 🙂

    Bildnachweis: dpa / picture alliance / Horst Galuschka

    Auch spannend

    Menschen wollen Geschichten.
    Wir erzählen sie.

    Auch spannend

    Anzeigespot_img

    Newsletter abonnieren

    Bist Du ein FinFluencer?

    Die Zukunft der Branche liegt in den Menschen, die sie gestalten. Im FinFluencer Network sprechen wir darüber. Klingt spannend für Dich? Dann herzlich willkommen!

    #wirzusammen

    Euren Lieblings-Podcast aus der Branche findet ihr hier. Jetzt keine Folge mehr verpassen!

    Branchentalk

    Alle zwei Wochen besprechen wir im ZFF-Branchentalk die neuesten Entwicklungen und die Zukunft unserer Branche mit hochkarätigen Gästen.

    SpeedDate

    In 60 Sekunden fühlt Franziska Zepf Akteurinnen und Akteuren aus der Branche auf den Zahn und bringt dabei Spannendes, Erstaunliches und Persönliches zu Tage.

    Open

    Close